CASE STUDY LUFTHANSA


Die Lufthansa Group ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern. Das Unternehmen besteht aus vier Geschäftsfeldern, die die Bereiche Passagierbeförderung und Luftfracht sowie nachgelagerte Dienstleistungen abbilden: Passage Airline Gruppe, Logistik, Technik und Catering. Das größte Geschäftsfeld der Lufthansa Group ist die Passage Airline Gruppe. Lufthansa Passage, SWISS und Austrian Airlines decken zusammen die wesentlichen Verbindungen von, über und nach Europa ab und bedienen alle Passagiersegmente. blueSummit arbeitet bereits seit 2010 mit der Lufthansa Gruppe (Lufthansa, Austrian Airlines, SWISS, Germanwings) zusammen. Neben SEO verantwortet blueSummit insbesondere den internationalen SEA-Etat der Gruppe.


HERAUSFORDERUNG

Als Leadagentur für den gesamten Search-Bereich hat blueSummit seither als klare Aufgabe, eine einheitliche Außendarstellung des Unternehmens über alle Zeitzonen dieser Welt sicher zu stellen, mit Fokus auf den Abverkauf von Tickets. Dabei gilt es neben der medialen Präsenz des Streckennetzes auch auf die globalen wie auch lokalen Angebote und zusätzlichen Abverkaufsmaßnahmen der Airlines einzugehen und diese in die zentrale Präsenz in den Suchmaschinen zu verlängern. Neben der engen Abstimmung mit den Verantwortlichen bei den Airlines, sind hierfür auch weltweite Branchenkenntnisse sowie die Kenntnis der Wettbewerbssituation in den einzelnen Märkten nötig.

STRATEGIE

Lufthansa wird von einem internationalen Team vom Standort München aus betreut. Mit einer global ausgerichteten, einheitlichen Performancestrategie über sämtliche Zeitzonen dieser Welt, steuert das Team zentral alle relevanten internationalen Suchmaschinen (Google, Yahoo/Bing, Baidu, Yandex, Naver etc.) in 71 Ländern aus. Durch den zentralen Ansatz wird die Kommunikation der Verantwortlichen auf Seiten der Agentur wie auch der einzelnen Airlines erleichtert. Zielkonflikte und koordinative Herausforderungen aus unterschiedlichen Positionen bei lokalen Verantwortlichkeiten werden dadurch vermieden.

Gleichzeitig wird der Know-how-Transfer innerhalb der Agenturverantwortlichen dahingehend gestärkt, dass Synergien über alle Airlines der Group gehoben werden können, da Markt-, Wettbewerbs- und SEA-Steuerungsergebnisse ohne weitere Transferkosten oder zeitliche Verzögerungen untereinander geteilt werden. Insbesondere bei der Erschließung neuer Märkte und neuer Produkte der Suchmaschinen werden damit Prozesse beschleunigt und Testphasen effizienter abgeschlossen. Weiter sichert die zentrale Koordination aller Maßnahmen die weltweit einheitlichen Markenbilder der einzelnen Airlines durch eine wiederum direkte und enge Abstimmung der Verantwortlichen auf beiden Seiten.



ERGEBNIS

Durch zentrales Projektmanagement, ein globales Netzwerk, um sowohl Sprachen wie auch lokales Markt- & Suchmaschinen-Know-How abzudecken und intensiver Betreuung sämtlicher Märkte, konnten die gesetzten Ziele erreicht und die Marketingmaßnahmen stetig optimiert werden.

Die Buchungen konnten in 2014, im Verhältnis zum Beginn der Zusammenarbeit in 2010, um 180% gesteigert werden – mit signifikanter Budgetsteigerung unter konstanten KUR-Vorgaben. Zudem hat die Zentralisierung der SEA-Aktivitäten von vormals 15 Märkten/Agenturen in einem Land dazu geführt, dass Lufthansa die Overheadkosten senken konnte. Gleichzeitig konnte die Präsenz auf über 70 Märkte ausgebaut werden und neben den globalen Suchmaschinen auch die stringente Kommunikation der einzelnen Markenbilder in lokalen Suchmaschinen und Werbeplattformen/-netzwerken erfolgreich umgesetzt werden.



180
mehr Buchungen
-18
wurden die Kosten pro Buchung gesenkt
56
weitere Märkte, in denen Lufthansa die Onlinepräsenz ausbauen konnte